25% Rabatt wenn sie zwei oder mehr ersatzgläser kaufen
Ersatzgläser für Rudy Project Stratofly

Rudy Project: die italienische Sport-Sonnenbrillen Marke

Rudy Project ist eine italienische Marke für Sport-Sonnenbrillen die aus Treviso, im Norden des Alpenlandes, stammt.

Rudy Project wurde von Rudy Barbazza gegründet, ein italienischer Unternehmer, der 1985 auf Sport-Sonnenbrillen als Geschäftsmodell setzte. Es wird gesagt, dass er die Marke ab einer Wette mit einem Freund erschaffen hat, indem er herausgefordert wurde, irgendeines Produkt zu verkaufen. Barbazza, der seine Erfahrungen in der Optikindustrie einsetzte, gewann weit die Wette.

Rudy Project von Rudy Barbazza

Das hat er nicht so wie Jim Jannard(Oakley) in einem Keller entwickelt, das ist nicht typisch für Europa. Er hat die Brillengestelle nicht selbst geschaffen, er hat aber anderes wichtigeres gemacht: Er hat sich für den Endnutzer eingesetzt. Wer eine Marke für Sport-Sonnenbrillen schaffen will, soll sich entlang des Prozesses jederzeit von Sportlern beraten zu lassen. Durch die lange Tradition Italiens bei der Schöpfung von Brillen, die einen wichtigeren Teil ihrer Industrie darstellt, der Zugriff auf die Herstellung und Innovation der Brillengestellen und -gläsern fiel nicht schwer.

Das Unternehmen hat sich stets bemüht, dem Sportler die bestmögliche Sportbrille zur Verfügung zu stellen. Dafür hat ihre Kommunikationsstrategie ganz auf das Sportsponsoring basiert.

Über 10.000 Sportler sollen gesponsert gewesen sein, was aber ganz sicher die Marke zu ihrer herausragende Position gebracht hat, ist so viele berühmten Sportler gesponsert zu haben. Kein Geringerer als Bernard Hinault ist der erste große Elitesportler der eine Rudy Project Brille getragen hat. Das erste Mal überhaupt ist schon im Radtour 1985 gewesen, dasselbe Jahr der Geburt von Rudy Project, als „der Kaiman“ sein fünftes Gelbe Trikot übergestreift hat. Ein besseres Debüt, was Sportsponsoring anbelangt, kann man eigentlich nicht haben.

Seither, Rudy Project und Radsport sind immer gemeinsam durchgestanden. Charlie Mottet, Miguel Induráin, Jan Ulrich, Erik Zabel, Claudio Chiapucchi, Abraham Olano und neulich Nibali und Peter Sagan, sind durch Rudy Project gesponsert worden.

Andere Sportarten wie Ski, Golf, Running oder Triathlon sind ebenso eng mit der Philosophie von Rudy Project verbunden: Ein familiäres, an Sport gebundenes Unternehmen.

Im Jahr 1998 wurde in den Vereinigten Staaten eine Teilung der Firma Rudy Project gegründet, was ihren internationalen Start bedeutete. Paul Craig, ein talentierter Manager der bei Ray Ban und Bollé gearbeitet hatte, entschloss sich zu Rudy Projekt zusammenzuschließen. Die italienische Firma kann damit prahlen, eine der wenigen Marken zu sein, die noch unabhängig geblieben sind, und die bei ihrem familiären Kreis, der Barbazza, verblieben sind: Rudys Nachkommen besetzen mehrere leitenden Positionen innerhalb des Unternehmens.

Craig wandte in den Vereinigten Staaten seine Erfahrung und Kenntnis des optischen Sektors an, und ermöglichte dadurch ein starkes Wachstum der Marke. Anknüpfend an dem sportlichen Sponsoring, zusammen mit der Qualität der Brillengestellen und –gläsern der Marke Rudy Project, sie erreichten viele amerikanischen Sport-Stars und daraufhin den Endbenutzer. Zurzeit macht sie Oakley scharfe Konkurrenz im Bereich der Sport-Sonnenbrillen.

Ergänzend haben sie angefangen Helme für Radsport zu entwickeln. 

Bei Sunglasses Restorer haben wir auf diese ausgezeichnete Sonnenbrillen Marke gesetzt, und wir verfügen über 4 Glasmodelle, u. z. Agon, Noyz, Rydon und Stratofly.

Die 4 Modelle sind umtauschbar, so dass sie einwandfrei ausprobiert werden können.

Ich hoffe, unserer Artikel hat Sie interessiert, und Sie haben dabei die Gelegenheit erhalten, die Geschichte von Rudy Project weiter kennenzulernen.

Bis Bald!

Schreibe einen Kommentar

Shopping cart

0
image/svg+xml

No products in the cart.

Continue Shopping